BFH Wahlmodul Planetary Health: Klimakrise, Gesundheit und wir

Header image by Ivana Cajina on Unsplash 

Einleitung

Der Klimawandel ist die größte Bedrohung für die Gesundheit der Menschen und der Erde im 21. Jahrhundert. Schützen Sie die Natur in Ihrem eigenen Wirkungsfeld, um das menschliche Überleben auf der Erde zu schützen.

Das Wahlmodul «Planetary Health» der Berner Fachhochschule ist zugänglich für Studierende der Fachbereiche:

  • Gesundheit
  • Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL
  • Wirtschaft
  • Soziale Arbeit
  • Hochschule der Künste Bern

 

Ziele des Moduls

Erlangen des Wissens zu komplexen Wechselwirkungen zwischen der Intaktheit der Natur und der Gesundheit der Menschen.

Reflektion der Rolle der eigenen Disziplin und des beruflichen sowie persönlich-privaten Wirkungsfeldes zum Schutz der natürlichen Erdsysteme, von denen das menschliche Überleben abhängt

Gestalten einer Zukunftsvision von gesunden Menschen auf einer gesunden Erde im Rahmen einer transdisziplinären Projektarbeit.

Aufbau des Wahlmoduls

Drei Wochen bevor die Blockwochen stattfinden, wird das «Setting the Scene» im begleiteten Selbststudium durchgeführt. Neben Literatur- und Videoaufträgen im Umfang von rund 8 Stunden pro Woche findet jede Woche eine Kontaktveranstaltung am Dienstagabend von 17:15 -18.45 statt. Das begleitete Selbststudium beinhaltet den Wissensaufbau zu den drei Hauptbedrohungen für die menschliche Gesundheit: Klimakrise, Artenverlust und Verschmutzung. Es werden der Planetary Health Ansatz als Wissenschaftliches Paradigma, neues Narrativ und Lösungsansatz für Nachhaltige Entwicklung sowie Pionier*innen, die mit dem Konzept arbeiten, vorgestellt. Ausserdem bietet das vorbereitende Selbststudium Reflexionsmöglichkeiten (Umweltschutz = Gesundheitsschutz) und erste Schritte zur Gruppenbildung der transdisziplinären Projektgruppen.

In den Blockwochen des Summerschools wird der Bezug von «Planetary Health» als umfassender Frame zu bestehenden Konzepten hergestellt: u.a. Planetare Grenzen, Nachhaltige Entwicklung, die 17 Sustainable Development Goals und die Agenda 2030. Dabei den Einstieg in die Projektidee und Methoden zu deren Umsetzung und die Finalisierung der Projektidee. Es finden Coachings der Projektgruppen statt. Der Summerschool schliesst mit dem Kompetenznachweis ab.

 

Integration in den Studiengang Physiotherapie

Dieses Modul gibt den Studierenden im Studiengang Physiotherapie die Möglichkeit mehr Basiswissen über alle Aspekte von «Planetary Health» zu erlangen. Dieses Wissen kann in der Zukunft als Grundlage dienen für die Implementierung von spezifischen Umweltthemen in der Physiotherapie. Diese Themen, integriert in bestehenden Modulen, können dann vertieft werden.

 

Modulbeschreibung

Um die gemeinsame Nutzung von Ressourcen und die Zusammenarbeit zu erleichtern, kann hier die Modulbeschreibung zum Wahlmodul Planetary Health heruntergeladen werden. Wenn Sie die Präsentation verwenden, sei es in ihrer ursprünglichen Form oder in einer an Ihre Bedürfnisse und Ihren Kontext angepassten Form, wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns Ihr Feedback, Ihre Fragen und Ihre Ideen für Änderungen mitteilen könnten.

Eefje Luijckx (PhD)

Eefje Luijckx (PhD)

Professor (BFH Bern)

Eefje Luijckx is a Professor at the Bern University of Applied Sciences in Switzerland. She is a physiotherapist and a health scientist. She is interested in social epidemiology and health promotion and sees great opportunities for physiotherapy in themes like planetary health, green spaces, transdisciplinarity and health promotion.

Sonja Schönberg (MSc)

Sonja Schönberg (MSc)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (BFH Bern)

Sonja Schönberg has a Master of Life Sciences – Food, Nutrition & Health and works as a researcher at the BFH University of Applied Sciences Bern in Switzerland. She is specialized in the Planetary Health Diet and sustainable Food. She developed the interdisciplinary module “Planetary Health” at the Bern University of Applied Sciences.

Kommt gerne in Kontakt / Get in touch

🇩🇪  Wir freuen uns jederzeit von Euch zu hören und das Gespräch zu Wahlmodulen in Planetary Health weiterzuführen. Wenn Ihr Feedback, Fragen oder Ideen habt könnt Ihr gerne Eefje Luijckx per e-mail kontaktieren oder das Kontaktformular unten benutzen.

🇬🇧  We would love to hear from you and continue the conversation about our teaching about elective courses in planetary health. If you have any feedback, questions or ideas that you would like to share with us, please contact Eefje Luijckx via email or use the comment form below.

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published.